Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

« Alle Veranstaltungen

Politische Reihe: Erst zuhören – dann reden! Demokratie Stärken

Mo, 17. Juni 19:00 - 21:00

Demokratie stärken – Rechtspopulismus als Herausforderung für Gewerkschaften und Betriebe- In der politischen Reihe „ erst zuhören, dann reden“ widmen wir uns nun ein zweites Mal dem Thema der Gefährdung unserer demokratischen Gesellschaft durch Rechtsextreme-und Populisten. In der ersten Veranstaltung hat Alt-Präses Alfred Buß ein umfassendes Impulsreferat zum Thema vorgetragen. In einer weiteren Veranstaltung knüpfen wir nun daran an und beschäftigen uns vor diesem Hintergrund speziell mit der Arbeitswelt, mit den Herausforderungen in Betrieben des Handwerk und mit der Situation der Gewerkschaften. Die Fragen die sich hier stellen lauten: Wie stark sind rechtsextreme Positionen in die Arbeitswelt vorgedrungen? Gibt es Bestrebungen rechte Anti- Gewerkschaften zu gründen? Wie steht  das Handwerk zu den Forderungen der AfD? Kann innerbetriebliche Demokratie auch die Demokratie insgesamt stärken? Dazu und noch mehr diskutieren auf dem Podium: -Gerhard Klöpper, Vorsitzender des DGB- Kreisverbandes Unna -Volker Stein, Geschäftsstellenleiter Unna der Kreishandwerkerschaft Hellweg- Lippe -Björn Wißuwa, Regionalleiter Westfalen der igbau (Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt) Die Moderation erfolgt durch Regina Ranft. Im Anschluss an die Podiumsdiskussion hoffen wir auf einen Regen Austausch mit dem Publikum, Ihre Erfahrungen, Fragen, Meinungen sind willkommen!

Details

Datum:
Mo, 17. Juni
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorien:
,
Webseite:
www.unna-marketing.de

Veranstaltungsort

Stadthalle Unna
Parkstr. 44
59425 Unna
Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon
+49 2303 968050
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Veranstalter

Unna Marketing
Telefon
(02303)968050
Veranstalter-Website anzeigen
Skip to content